Zurück!

Soft Grid & Kala Brisella

Post-Rock-Double-Feature aus Berlin

Konzert

Soft Grid stellen ihr Debutalbum ‚Corolla‘ vor: Wir erwarten ausufernde Klangcollagen und Noise-Experimente, wabernde Sounds von krachig-schreiend bis sphärisch und zurück, dabei unberechenbar wir eben das japanische Auto der 80er. Die rege Rotation an den Instrumenten bringt zusätzliche Dynamik in den Abend. So muss Post-Rock.

Das doppelte Vergnügen aus der Hauptstadt machen Kala Brisella komplett: Musikalisch druckvoll, energetisch, noisig, vielleicht etwas näher an klassischen Songstrukturen als ihre Berliner Kollegen von Soft Grid. Der Albumtitel ‚Endlich krank‘ ist allerdings Programm, die Texte werfen nicht gerade mit Heiterkeit um sich, sondern es wird das Leid der Welt herausgeschrien. (os)

 

Blog

Hier findet Ihr Previews, Reviews, Interviews und andere Views.

Letzte Beiträge:

One Bad Son
Maple Lieb
Mehr
(c) Nina Zimmermann
Women in Music - Reeperbahn Festival 2017
Mehr
Joe Singh
Deerhoof
Mehr
Mehr